VOR: Kamptalbahn im Stundentakt am Wochenende von Mai bis September

Neu auf der Kamptalbahn ist ein Stundentakt am Wochenende zwischen Horn und Hadersdorf am Kamp für Ausflugsverkehr (Radfahrer und Wanderer) sowie Badegäste der Kamptaler Bäder.

cropped-Plakat_Kamptalbahn_125Jahre2014_1-1.jpg

Der Sommerwochenendspätzug der Kamptalbahn verkehrt heuer ab Gars-Thunau (ab 20:24) nach Krems (an 21:10) durch das Kamptal. Über Hadersdorf am Kamp besteht ab 20:59 eine Anbindung nach Wien Franz Josefs-Bahnhof (Ankunft 21:58). Damit kommen etwa verspätete Ausflügler bequem öffentlich wieder nach Wien. Vormittags besteht an Wochenenden ein Stundentakt für Ausflügler aus Wien mit der Franz-Josefs-Bahn über Hadersdorf in das Kamptal. Zweistündlich wird das Kamptal über Sigmundsherberg erreicht; von St. Pölten über Krems sogar stündlich, teilweise mit Umsteigen in Krems.

Quelle: Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)

Kurier: ÖBB haben eigene Pläne für „Horner Schleife“ auf dem Tisch

Auch wenn die Studie für die Attraktivierung der Franz-Josefs-Bahn erst im Sommer fertig sein wird, gibt es bereits jetzt deutliche Signale dafür, dass eine Direktanbindung der Stadt Horn an die Strecke immer wahrscheinlicher wird. Die Autoren der Studie zeigen sich im KURIER-Gespräch überzeugt, dass mit der kleinen „Horner Spange“ und minimalen Streckenbegradigungen kostengünstig und rasch große Wirkungen erzielt werden können. Auch die ÖBB haben seit Herbst 2015 Planungsunterlagen für eine solche Schienenschleife zwischen Franz-Josefs- und Kamptalbahn schon auf dem Tisch.

Link zum Kurier Bericht zur Schleife Horn vom 02. April 2016

Kurier: Zweiter Frühling für die Franz-Josefs-Bahn

Spange Horn

In NÖ werde im Zuge des Ausbaus auch Horn mittels Schienenspange an die Franz-Josefs-Bahn angebunden. „Das ermöglicht uns einen Zusammenschluss mit der Kamptalbahn“, nennt Pröll zukünftige Pläne. Für Minister Tok ist der Schienenausbau „äußerst attraktiv“. Er werde eine Studie zur Elektrifizierung der Bahnverbindung Richtung Budweis vorantreiben. Möglicherweise könnte der Ausbau bereits 2018 starten. NÖ würde dann mit Budweis über einen Anschluss zu einem weiteren internationalen Flughafen verfügen.

Link zum gesamten Bericht zum FJB Ausbau im Kurier vom 15.01.2016

Fahrplan 2016

Fahrplanumstellung Dezember 2015: Verbesserungen für Kremser Bahn, Kamptalbahn und Franz-Josefs-Bahn: Schnelle Verbindungen, klares Taktmuster, optimierte Umstiege

cropped-cropped-2007.08.14_5047.059_R6211_Stiefern_pgl1.jpg

Kamptalbahn im Stundentakt, Durchbindung nach St. Pölten Die Kamptalbahn wird stündlich von Horn über Hadersdorf nach Krems geführt. Jeder zweite Zug bietet eine umstiegsfreie Verbindung nach St. Pölten. Der andere Zug erhält in Krems kurzen Anschluss von/nach St. Pölten. In der Hauptverkehrszeit besteht ein Halbstundentakt Krems – Hadersdorf – Gars-Thunau mit Halten in allen Stationen. Die Hauptverkehrszeitzüge verkehren aus St. Pölten umsteigefrei bis Gars-Thunau und erhalten halbstündlich Anschluss von den REX-Zügen aus Wien FJB in Hadersdorf ins Kamptal bis Gars-Thunau, bis Horn stündlich. Zwischen Horn und Sigmundsherberg wird das Angebot in der Hauptverkehrszeit mit zusätzlichen Pendlerzügen verdichtet und ganztägig besteht ein stündlicher Anschluss an die REX-Züge in Sigmundsherberg von/nach Horn.

Kremser Bahn

  • Durchbindung der Züge St. Pölten – Krems – Kamptal täglich (alle zwei Stunden, die anderen zwei mit Umstieg)
  • Ganztägiger Stundentakt
  • Halbstundentakt in Früh-Hauptverkehrszeit in beide Richtungen
  • Halbstundentakt Nachmittags von St. Pölten nach Krems mit Verlängerung ins Kamptal über Hadersdorf

Kamptalbahn:

  • stündlich von Horn über Hadersdorf nach Krems
  •  2-stündlich umstiegfreie Durchbindung bis St. Pölten
  • Alternierend in Krems kurze Anschlüsse von/nach St. Pölten
  • Zur Hauptverkehrszeit besteht ein Halbstundentakt Krems – Hadersdorf – Gars-Thunau mit halten in allen Stationen
  • Zur Hauptverkehrszeit ebenfalls Halbstundentakt Krems – Rohrendorf – Gedersdorf – Hadersdorf – Gars-Thunau

Quelle: Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)